Willst du?
Articles,  Blog

Willst du?


Gibt es wirklich Fans, die einfach überhaupt nicht wissen wo ihre Grenzen sind? Hi Tommy! Hi! Was machst du hier? Sei doch höflich. Sag hallo Tommy! Hallo Tommy! Und wer bist du? Das ist Inka. Inka? Und weiter? Einfach Inka. Ich bin so ein bisschen auf der Flucht und wollte fragen, ob ich vielleicht ne Weile hier bleiben kann. Uh ganz ungünstig, also ungünstiger Zeitpunkt, weil wir können gar nicht, wir haben doch dieses Ding, Hannah. Welches Ding? Na diese Sache, die wir… und wir wollten noch hier- Ah, du meinst diese extrem wichtige Präsentation? Die Präsentation. Super wichtig, sorry, tut mir Leid. Ja, die ist erst nächste Woche. Wer abonniert, verpasst das nicht. Klar, kannst du hier bleiben. Oh danke, danke, danke Tommy. Du bist mein Retter! Ja, sehr gern. Genauso wie früher. Die eigentlich wichtige Frage ist doch… Wie bist du hier reingekommen? Naja, Malte hat mir aufgemacht. Ja, so ist er. So ist er der Malte. Lässt einfach immer Leute rein. Nee, so bin ich nicht. So ist Hannah. Hannah lässt immer jeden rein. Hannah ist wie so ein Labrador. Die freut sich über jeden und hat immer Hunger. Ich hab auch immer Hunger. Aber wenn der Postbote bei mir ein Paket in den Briefkasten hämmert wedel ich nicht fröhlich mit dem Schwanz. Hi! Glaubst du ans Schicksal? Nee! Ja, das klingt nach Malte. Und wie bist du dann reingekommen? Ich muss mit jemandem reden. Tommy! Er hat mir die Tür aufgemacht und ist einfach wieder gegangen. Ging bestimmt um den Highscore. Ja und was ich noch fragen wollte: Kann ich eure Toilette mal kurz benutzen? Zweite Tür rechts. Danke. Hilfst du mir mit dem Kleid, Tommy? Äh ja klar. Es ist echt schön, dich wiederzusehen. Können wir kurz reden? Wir müssen sie loswerden! Wieso? Und was meinte sie mit „damals“? Woher kennt ihr euch? So von früher. Wir waren zusammen in der Schule. Ok und was ist das Problem? Naja, wir waren zusammen in der Schule. Ja, du wiederholst dich, aber… Oh! Ja! Du und Inka, ihr wart zusammen? Ja! Aber sie ist doch… Und du bist doch… Na, das wusste ich ja nicht schon immer. Tommy Toalingling. Wieso hast du mir nie erzählt, dass du eine Freundin hattest? Naja, genau genommen hatte ich sogar zwei Freundinnen. Erst die Maja und dann die Inka. Oh Gott, ich hoffe die andere steht nicht auch vor der Tür! Ah geh das ist doch schon ewig her. Die Arme scheint einfach unsere Hilfe zu brauchen. Neinneinneinnein Hannah, wir entwickeln kein Mitgefühl für sie und wir haben auch kein Mitleid. Vielleicht kennt ihr ja diesen Gesichtsausdruck bei Hannah. Tommy kennt ihn auch jeden Fall. Das ist nämlich Hannahs „Was mach ich jetzt?“ Gesicht. Ist wie die Sanduhr am PC. Die Daten werden verarbeitet, aber es könnte ein bisschen dauern. Und Hannahs System ist so vorprogrammiert, dass alle Menschen toll sind und man jedem helfen muss. Tommy weiß, er hat jetzt genau 30 Sekunden Zeit, um diesen Vorgang abzubrechen und Hannah davon abzubringen, sich mit Inka anzufreunden, um ihr zu helfen. Und go! Sie ist total selbstverliebt. Wer ist das nicht? Da sollten wir uns alle mal in die eigene Nase fassen. Sie leiht sich Sachen und gibt sie nicht zurück. Apropos: Wann krieg ich eigentlich meinen Föhn zurück? Im Kino redet sie und dann fragt sie, was passiert ist, weil sie nicht zugehört hat weil sie die ganze Zeit geredet hat. Ja man geht doch zusammen ins Kino, um Spaß zu haben. Wie soll das gehen, wenn man sich nichts sagen darf? Sie bestellt sich einen Salat und isst dann deine Pommes auf. Mein, dein das sind doch bürgerliche Kategorien. Sie ist ein Hufflepuff. Jedes Haus ist cool. Sie fand die letzte Staffel von Game of Cards „voll ok“. Wir müssen sie loswerden! Richtig. Und deswegen kommen wir zu meinem 3-Phasen-Plan. Vielleicht ist sie trotzdem ganz nett? Nein Hannah, du hast dich entschieden. 3-Phasen-Plan. Erste Regel ist: Wir reden nicht über das Brautkleid. Wir wollen nicht suggerieren, dass wir Interesse haben, was passiert ist, ok? Ja, aber ich will wissen, was passiert ist! Nein. Kein Wort! Ist das klar? Was ist klar? Nix ist klar. Okay? Tommy, hilfst du mir mit meinem Kleid? Apropos: Wieso- -wieso hast du noch keine Getränke? Also, du möchtest doch was trinken sicherlich. Hannah, hol doch was! Aber… Danke! Und? Was? Na, hilfst du mir mit meinem Kleid, oder soll ich halb nackt in deiner Wohnung stehen? Das könnte ja vielleicht Hannah zu machen? Ach Quatsch! Das ist doch nichts, was du nicht schon gesehen hast. Ja mhm. Erinnerst du dich noch? Ja, ich erinnere mich. Ich erinner mich an alles ganz genau. Vor allem an unseren Deal. Was für einen Deal? Ja ähm. Hannah! Du ich brauch deine Hilfe in der Küche, denn ich hab den Ofen an. Die Wurst, die muss doch schon total verbrannt sein. Brautkleid Brautkleid Brautkleid Brautkleid. Ah es ist so schwer! Brautkleid bleibt Brautkleid und Blaukraut bleibt Blaukraut. Du musst runterkommen. Ich will sie ausfragen! Und was für einen Deal habt ihr? Ach so ein bescheuerter Deal, den wir ganz am Anfang der Beziehung gemacht haben. Wir haben ungefähr vor 10 Jahren gesagt, dass wir in haargenau 10 Jahren heiraten werden. Malte, Malte, Malte, Malte! Tommy ist verlobt! Du bist verlobt? Ja, so ein bisschen. Vielleicht. Hast du noch Gefühle für sie? Wenn bei eurem Computer etwas nicht funktioniert, dann kriegst du eine Fehlermitteilung. Die kannst du in eine Suchmaschine eintippen und dann kriegst du viele Einträge, die dir vielleicht weiterhelfen. Wenn bei einem Menschen etwas nicht funktioniert, dann kriegt er, richtig, Gefühle. Und wenn man dann fragt „was ist los?“ dann kriegst du die Antwort „nichts“. Ja, versucht mal „nichts“ im Internet zu suchen. Das ist das Einzige, was du auf Kleinanzeigen nicht kriegst. Ich fands schon immer einfacher, Computer zu verstehen, als Menschen. Hannah kann Menschen verstehen. Die interessiert sich aber auch für andere Leute. Wenn mich irgendjemand ungefragt zutextet und ich hab noch nie darum gebeten zugetextet zu werden dann ist bei mir einfach System overload. Leute, mein Prozessor ist mit anderen Dingen beschäftigt. Ich bin im Single Task unterwegs. Instant bluescreen of death. Wenn bei einem PC etwas nicht funktioniert, ziehst du den Stecker wartest ein paar Sekunden, steckst ihn wieder rein und Bums die Kiste brummt wieder. Und beim Menschen? Da gibts ne ähnliche Methode. Das Nickerchen. Du legst dich 20 Minuten hin, trinkst danach ein Energy und musst dir dann keine Gedanken mehr darüber ob du irgendwo, irgendwelche Gefühle für irgendwen versteckt hast. Natürlich hab ich keine Gefühle für sie. Aber du bist verlobt? Ja, das zählt ja nicht. Naja, es zählt so viel, dass deine Verlobte im Blaukraut in unserer Wohnung steht. Der hast du ordentlich den Kopf verdreht. Und ich mein versprochen, ist versprochen. Wir müssen einfach so tun, als hätte es diesen Deal nie gegeben. Und denk dran. Kurze Frage. Wie? Kann ich noch ein Glas? Pssst. Hannah! Ich bins. Hier drüben! Andere Seite. Tommy? Hör zu. Wir müssen Inka davon überzeugen, dass sie wieder zurück zur Hochzeit geht. Dann lösen sich all unsere Probleme von ganz allein. Wie machst du das? Kannst du mich auch hören? Pssscht. Nicht so laut! Muss ja nicht gleich jeder hören. Worüber sprecht ihr? Oh Gott! Hab ich mich erschrocken. Oh nein, jetzt hab ich Schluckauf. Gesundheit! Sag mal, Tommy hast du Geheimnisse vor mir? Du weißt doch: Kommunikation ist alles. Iiiiich? Geheimnisse? Nein? Hannah, ich brauch deine Hilfe im Badezimmer. Aber nichts mit Wurst, oder? Nein, das sind andere Sachen. Komm! Schluckauf ist wie ein easter egg in der Software. Keiner weiß woher es kommt, es erfüllt keinen Nutzen aber es ist lustig mit anzuschauen. Genauso wie Hannahs an der Nase kratzen oder ihre verdrehten Sprichwörter. Wer zu früh lacht, der bekommt keinen Pudding. Wer anderen eine Grube gräbt, der kann auch gleich einen Baum pflanzen. Da sollten wir uns alle mal in die eigene Nase fassen. In 2 Wochen könnt ihr übrigens sehen, wie Tommy aufgrund von Schluckauf in einer Zeitschleife festhängt. In einer Zeitschleife festhängt. In einer Zeitschleife festhängt. Und wenn ihr das nicht verpassen wollt, dann fühlt doch mal den Abobutton. Der ist ganz weich. Und geschmeidig. Was ist denn jetzt schon wieder? Ich muss dir was beichten. Ich war nicht so ganz treu. Was? Ja Inkas Lippen waren nicht die einzigen, die ich geküsst habe. Du hattest eine Andere? Nein, ich hab Inka immer die Wahrheit gesagt. Genau genommen, hatte ich keine Andere. Es war nicht einfach, heraus zu finden wer man ist. Aber Inka auf dem Schulhof zu küssen, das hat mir die anderen vom Leib gehalten. Aber Inka wusste nicht, dass sie dein Alibi war? Natürlich nicht. Sonst hätte sie auch nicht ihren Freund für mich verlassen. Oh Mann, Tommy. Ich weiß, das war schrecklich von mir. Ja, deswegen wolltest du auch die ganze Zeit, dass sie zurück auf ihre Hochzeit geht. Ja, ich möchte nicht, dass sie schon das zweite Mal jetzt ihre Beziehung in den Sand setzt. Für mich. Du musst ihr einfach die Wahrheit sagen. Oder du hilfst mir, sie aus der Wohnung zu werfen. So da sind wir wieder. Ich hol uns mal was zu trinken. Oh, ich helf dir. Neinneinnein du bleibst schön hier. Ihr habt noch so viel zu bereden. Außerdem wir haben nicht so viel Zeit. Keiner schaut sich so lange Werbung für eBay Kleinanzeigen an. Was hat das mit eBay Kleinanzeigen zu tun? Lange Geschichte. Kurze Version: Kauf nicht immer alles neu. Super oft kriegst du das gebraucht bei eBay Kleinanzeigen super günstig. Die haben so oft Schnäppchen da. Wie zum Beispiel: Diese Zitronenlampe. Unten in der Infobox verlinkt. Und die lange Version? Die ist auf dem ‚i‘ verlinkt. Klingt total spannend. Ja, nach dem Video. Jetzt kommen wir erstmal zu dir. Warum hast du deine eigene Hochzeit verlassen? Weil mir einfach klar geworden ist, dass ich keinen Typen heiraten kann, den ich auf einem Blinddate über Finder gematcht hab. Obwohl das echt gute Clicks gegeben hätte. Aber ich konnte ihn nicht heiraten. Nicht, wenn ich eigentlich schon vergeben bin. Das ist aber auch schon 10 Jahre her. Ich mein… Aber wir haben nie offiziell Schluss gemacht. Ich hab dich so vermisst. Ja, aber nicht so wie ich jetzt bin. Das kannst du mir glauben. Was ist das Verrückteste, was du je im Bett gemacht hast? Ich hab mal mit der Knopfleiste der Bettdecke oben geschlafen. Das war völlig crazy. Nehmt euch ein Zimmer, Leute! Sagt keiner „es ist nicht das wonach es aussieht“? Tommy? Tommy, hast du ihr noch nicht die Wahrheit gesagt? Die Wahrheit? Seid ihr zusammen, oder was? Ja! Nein? Doch! Nein! Sicher? Ja! Nein. Ok? Sags ihr. Glaub mir, dann gehts ihr besser. Ok. Inka. Nach dir hatte ich nie wieder eine Freundin. Oh Tommy, du hast auf mich gewartet. Ja, das ist noch lange kein Grund, deinen Verlobten am Altar stehen zu lassen. Aber er fand die letzte Staffel Game of Cards „voll ok“. Ich mein, aber ihr habt doch super viel Geld sicherlich ausgegeben für die Hochzeit, oder nicht? Ja, aber…. Und wie viele Gäste lässt du jetzt bitte auf dich warten? 400. Bitte? 400. 400?? Das sind super viele. Das sind fast 2 Dutzend. Die werden auch nicht jünger. Ja und ist doch egal, Tommy. Deswegen schicken wir Inka jetzt nicht zurück auf eine Hochzeit zu einem Typen, den sie gar nicht heiraten will. Oder? Willst du? Ich weiß nicht. Ich mein, ich kenn den ja auch erst ein halbes Jahr. Ja, also wenn du unsicher bist, dann heirate ihn nicht. Aber wenn du jetzt einfach kalte Füße bekommen hast, dann fahr zu deinem Verlobten und sprich mit ihm. Und vielleicht feiert ihr heute Abend einfach nur eine Party. Und fahrt dann unverheiratet in die Flitterwochen. Und dann heiratet ihr nächstes Jahr, oder übernächstes oder vielleicht auch nie und seid trotzdem glücklich. Aber wir können uns schon wieder sehen? Ja klar, warum nicht? Okay. Ich geh dann mal heiraten. Oder auch nicht. Und wenn du in 10 Jahren noch Single bist, dann… Sie weiß nicht, dass du… Nope. Willst du ihr es noch sagen? Vielleicht nächste Woche. Gefühle sind was komisches. Wie zum Beispiel beim Bahnfahren, wenn ein besserer Sitzplatz frei wird und man dann aber Schuldgefühle seinem Sitznachbarn gegenüber kriegt. Oder wenn man Hunger hat, aber nicht essen kann. Oder wenn man die ganze Zeit an Hannah denkt. Ich will zocken, Hannah hat meinen Highscore geknackt. Ich will mich anziehen Hannah hat schon meinen Pullover geklaut. Ich will was essen, aber Hannah hat schon die ganzen Pommes für sich beansprucht. Gefühle sind wie Essen. Damit spielt man nicht, Leute. Ihr kennt das: Ihr wollt abends einschlafen, aber jedes Mal, wenn ihr die Augen schließt müsst ihr an Hannah denken. Ich seh die tagsüber schon genug. Ich weiß sie ist klein wie ein Dessert, aber sie ist sehr gehaltvoll. Und man sagt, wenn man nicht einschlafen kann, liegt das daran, dass man im Traum eines anderen Menschen wach ist. Also, hör auf von mir zu träumen! Danke. Das ist das perfekte Beispiel für fehlgeleitete Kommunikation. Brust raus! Malte und ich wir haben gleich so ein ganz wichtiges Kundentelefonat. Sanftes Lächeln. Ich muss es alleine machen, weil Malte hat Zahnschmerzen. Hinterkopf hoch! Ich glaub, ich kann das nicht. T-Shirt aus! Miau!

100 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *